D.B.Harry & The Creatures of Habit

This is hip!

John Lee Hooker wusste es. Blues is not dead, it don’t even smells funny. Blues ist wieder salonfähig seit junge Bands wie THE BLACK KEYS oder die BLACK DIAMOND HEAVIES begonnen haben den Blues für sich neu zu erfinden. Sie spielen keinen sturen 12-Bar-Blues, aber der Blueseinfluss ist trotzdem in jeder Note zu spüren. Ob JON SPENCER’S BLUES EXPLOSION oder THE WHITE STRIPES alle kennen sie ihre Wurzeln und zeigen ihren Respekt. Auch D.B.H zeigen ihren Respekt, mit Adaptionen von Muddy Waters, Junior Wells oder Skip James und mit eigenen Stücken die die Verbindung zu Funk und Rock herstellen. Blues is not dead, but it sounds different.

Harry - spielte Funk mit MUCH ADO, Glam Rock mit den COSMOPOLITANS, Abba mit den DANCING QUEENS, Reggae mit SOULFOOD INTERNATIONAL

Dieter “Zimmi” Zimmermann - GIRO COMBO, GRACHMUSIKOFF

Martin Buck - SKINTIGHT, NEW SOUL INFUSION, FUNK AFFAIR

Blues is the roots the rest is the fruits. Willy Dixon

D.B.Harry & The Creatures of Habit

"Cherry Ball"

January 3rd, 2013, Franz K. Reutlingen.

29 plays

Alcohol Blues!